Paar-„Sicherheitstraining“: Damit Du richtig reagierst, wenn Deine Beziehung mal ins Schleudern gerät!

Paar-"Sicherheitstraining":
Damit Du richtig reagierst, wenn Deine Beziehung mal ins Schleudern gerät!

Viele Paare geben auf, wenn ihre Beziehung ins Schleudern gerät.
Dabei bräuchten sie nur ein "Paar-Sicherheitstraining"!

Eine Beziehung zu führen, ist ein bisschen wie Autofahren.

Wir nehmen jetzt mal an, Du fährst gerne Auto und fühlst Dich auf der Straße auch sicher.
Doch irgendwann kommt der Tag, wo Du zum ersten Mal mit Deinem Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn oder einer Eisfläche ins Rutschen gerätst.

Plötzlich ist alles anders. Du bist völlig überfordert von der Situation. Deine gewohnten Lenkbewegungen helfen nichts. Und auch Deine Bremsversuche scheitern kläglich. Scheinbar unkontrollierbar schlittert Dein Wagen dahin. Wenn Du Glück hast, fängt sich das Fahrzeug nach ein paar Schlingerbewegungen wieder. Wenn Du Pech hast, landest Du im Graben oder - schlimmer noch - auf Deinen Vordermann oder im Gegenverkehr.

Gehen wir mal vom besten Fall aus und Du hast diese ungute Situation unbeschadet überstanden.

Was tust Du nun?
Nie wieder Auto fahren? Das Auto tauschen, weil das mit einem anderen Fahrzeug bestimmt nicht passiert wäre? Oder einfach gar nichts - weiterfahren wie bisher und hoffen, dass das nicht nochmal passiert?

Nun, die meisten würden nach diesem Schreck wohl versuchen, ihre Fahrkünste zu verbessern. Neue Fähigkeiten zu erwerben, um zukünftig souveräner mit solchen Herausforderungen umgehen zu können.

Fahrsicherheitstrainings bieten Autofahrer*innen genau das. Manche Menschen nehmen sogar schon direkt an so einem Training teil, sobald sie den Führerschein haben. Einfach um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Vorbeugend sozusagen.

Um z.B. zu wissen, wie man ein ausbrechendes Fahrzeug wieder einfängt. Besser noch, um schon im Vorfeld entsprechende Warnsignale und typische Gefahrensituationen zu erkennen und gekonnt eine Eskalation zu vermeiden.

Und was machen wir in Beziehungen?

 
Wir fahren (lieben) lustig drauf los, alles ist prima. Wir fühlen uns wohl, haben scheinbar alles wunderbar im Griff. Die Partnerschaft läuft super.

Irgendwann kommt nun aber auch hier die Situation, dass wir ins Schleudern geraten. Dass wir mit dem, was wir bisher über Beziehungsgestaltung wissen, nicht weiterkommen. Dass unsere Kommunikationsfähigkeiten nicht ausreichen.

Und was tun viele an dieser Stelle?

Sie sagen: "Oh, jetzt ist es wohl soweit. Ich bin an einem Punkt, wo ich feststecke. Ich brauche ein Paar-Sicherheitstraining!".

Nein. Das tun die meisten leider nicht.

Sie machen weiter wie gewohnt. Und hoffen, dass es nicht nochmal passiert. Und erschrecken jedes Mal wieder ganz furchtbar, wenn es erneut zu Missverständnissen oder Streit gekommen ist.

Sie werden mit der Zeit immer frustrierter und hoffnungsloser. Gegenseitiges Unverständnis macht sich breit, Vorwürfe mehren sich, usw. Von der anfänglichen Leichtigkeit ist in dieser Partnerschaft dann nicht mehr viel zu spüren.

Hier beenden viele die Beziehung und suchen sich einen neuen Partner. Im festen Glauben, dass sie mit diesem sicher "fahren" werden. Dass sie vorher einfach nur das falsche Modell gewählt hatten.

Um dann nach einiger Zeit wieder auf Glatteis zu geraten und erneut im Graben zu landen...

-> Was tust Du?


Das nächste "Paar-Sicherheitstraining" mit mir findet am 26./27.06.2021 statt.

Du lernst dabei:

  • wie Du gehört und verstanden wirst.
  • wie Du immer genug Energie hast, damit Du aus dem positiven Teil Deiner Persönlichkeit agieren kannst.
  • wie Du sich zuspitzende Situationen rechtzeitig erkennst und eine Eskalation vermeidest.
  • wie Du zu mehr Akzeptanz und echtem Verständnis kommst.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Barbara 
- Paar-Sicherheits-Trainerin -  😉

About the author

Barbara Wanning

Hallo, ich bin Barbara Wanning und seit 2009 habe ich mich endgültig dem Thema "Kommunikation" verschrieben. Denn nichts spielt für mich eine ähnlich große Rolle in privaten und beruflichen Beziehungen wie gehört und verstanden zu werden. Deshalb sorge ich in Trainings und Beratungen dafür, dass Missverständnisse und Beziehungsstress keine Chance mehr haben!

Click here to add a comment

Leave a comment: